Schwarz-Weiß-Hörnchen

Das Rezept habe ich auf dem wundervollen Blog von Melanie und Judith gesehen: Zauberlöffel

Die Rezeptur habe ich ein wenig abgeändert und komme zu folgendem Ergebnis:

Zutaten

60 ml lauwarme Milch
15 g frische Hefe
300 g Mehl Typ 550
100 g Zucker
100 g weiche Margarine
1 Ei
3 TL Backkakao
etwas Milch
Kuvertüre oder Nutella zum Befüllen
Puderzucker und Kakaopulver zum Verzieren

Zubereitung

  1. Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen
  2. Mehl in eine Schüssel sieben und Mulde formen, die Hefemilch in Mulde gießen und mit 1 TL Zucker und Mehl vom Rand 15 Minuten quellen lassen
  3. Rest Zucker, Margarine und Ei hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, Teig in zwei Teile teilen
  4. Eine Hälfte des Teiges mit dem Kakao verkneten und beide Teige zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens 90 Minuten gehen lassen – Ursprungsteig sollte nicht zu fest sein, da der dunkle Teig durch den Kakao noch fester wird
  5. Die Teighälften nochmals halbieren und zu Kugeln formen, sodass man zwei helle und zwei dunkle Kugeln hat
  6. Diese mit der Hand etwas flach drücken und je einen hellen und einen dunklen Teil übereinander legen und mit einem Nudelholz die Kreise so lang ausrollen, bis der Teig etwa 5 mm dünn ist
  7. Teigkreise in 8 oder 12 Teile teilen und bei Bedarf mit Füllung belegen
  8. jedes Dreieck von außen nach innen aufrollen (man kann auch die dunkle Seite oben liegen haben)
  9. Hörnchen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für  10-15 Minuten ruhen lassen, Ofen auf 180 Grad vorheizen
  10. Hörnchen für ca. 15 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Hörnchen mit etwas Milch bepinseln, damit sie nicht zu trocken werden und auf der Oberseite nicht verbrennen
  11. fertig gebackene Hörnchen bei Bedarf mit Puderzucker oder Kakao bestäuben

Backversuch

hier entlang