Pfannkuchen (Berliner), (Krapfen)

Dieses Rezept ist eine Kombination aus den Angaben zweier Bücher und sieht wie folgt aus:

Zutaten

500g Mehl Typ 550
50g Butter
50g Zucker
1,5 Eier (Größe M)
1 Eidotter
215g Milch
1 Würfel Hefe
5g Salz

Öl oder Schmalz zum Ausbacken
Füllung nach Bedarf
Garnierung nach Bedarf

Zubereitung

  1. Vorteig aus etwas Mehl, Hefe, Milch und 1 TL Zucker herstellen
  2. Vorteig mit restlichen Zutaten verkneten bis alle Zutaten vermengt sind und ein geschmeidiger Teig entsteht
  3. Teig an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt und dann nochmals durchkneten
  4. Schritt 3 noch zweimal wiederholen, damit man viel Luft in den Teig bekommt
  5. 10 Teiglinge abstechen (zwischen 90-100g) und rundwirken
  6. Teiglinge abgedeckt ruhen lassen, bis sie sich deutlich vergrößert haben
  7. Ausbackfett auf 170 Grad erwärmen (Tipp: Holzstiel in das heiße Fett halten und wenn sich daran kleine Bläschen bilden, ist es heiß genug)
  8. Deutlich aufgegangene Teiglinge in das Fett geben und von jeder Seite 3 Minuten fritieren – Im Idealfall und bei deutlichem Volumen bleibt ein heller Ring in der Mitte des Pfannkuchen stehen
  9. Bei Bedarf den erkalteten Pfannkuchen mit Marmelde füllen
  10. Bei Bedarf den Pfannkuchen mit Puderzucker bestäuben oder mit Zuckerglasur verzieren

Zum Backversuch geht es hier entlang.

hier der neue Backversuch zu Pfannkuchen mit Marmeladenfüllung