Landbrot

Nach dem ich zum Geburtstag das begehrte Brotbackbuch geschenkt bekommen hatte, war es nun endlich mal an der Zeit auch etwas daraus nachzubacken – der Geburtstag war schließlich schon im März.

Das Buch ist von den beliebten Brotbackblogger Lutz Geissler (Plötzblog) und Björn Hollensteiner (Brotdoc) geschrieben worden.

Ich fing also mit einem Einsteigerrezept an. Das Landbrot. So konnte ich erstmals auch etwas mit Dinkelmehl backen – habe ich bisher auch noch nicht gemacht.

Die Vorteigzutaten habe ich wie im Rezept angegeben, vermischt und dann eine Stunde bei Raumtemperatur und anschließend im Kühlschrank reifen lassen. Die im Ursprungsrezept angegebene Volumenvergrößerung passierte nicht während der Kühlung, sondern eher in der einen Stunde bei Raumtemperatur. Zugegebenermaßen sind laut Originalrezept 22 Stunden Kühlschrankaufenthalt von Nöten, aber es war Sonntag und soviel Zeit hatte ich nicht – deswegen habe ich die Kühlzeit einfach mal gekürzt. Dann alle Zutaten für den Hauptteig vermengt und siehe da – das Resultat war ein schöner elastischer Teig. Allerdings konnte ich die Knetzeiten nicht einhalten, da die Leistung meines Handkneters nicht ausreicht.

Den Teig habe ich dann ruhen lassen und anschließend in drei Teile geteilt und diese rundgewirkt und in meine Mini-Kastenformen gegeben. Bei der Gelegenheit konnte ich auch meine Neuanschaffung aus Wien ausprobieren: Kastenform mit Löchern zur besseren Belüftung – toll!

eingeschnittene Teiglinge mit Einschnitt
rundgewirkter Landbrot-Teigling mit verschiedenen EInschnitten

Leider hatte ich das Rezept nicht gründlich genug gelesen und die Schnitte zu früh gesetzt. Eigentlich sollten man die Teiglinge nach dem letzten Gehen einschneiden. Der schräge Schnitt bei dem größeren Mini-Brot war wohl auch etwas zu lang geraten – wie das fertig gebackene Brot zeigt.

Landbrot
Landbrot

Gestern abend konnte ich auch endlich den Geschmack bewerten. Es gab das Brot mit Butter, Käse und Gemüse. Lecker!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s