Helles Weizenbrot

mal wieder plagte mich ein Sonntag mit Langeweile zuhause und so beschloss ich meinen bereits angesetzten Sauerteig zu verwenden und ein helles Weizenbrot daraus zu backen. Den Sauerteig hatte ich vor ein paar Tagen angesetzt – da solch ein junger Sauerteig noch nicht sehr triebstark ist, habe ich ihn durch ein wenig Trockenhefe gestreckt.

Ich habe einen halben Teelöffel Trockenhefe in 300 ml Wasser aufgelöst und anschließend 400g Mehl, den Sauerteig sowie das Salz hinzugegeben. Alles verrührt und dann abgedeckt ruhen lassen. Mein Teig war noch sehr weich und ist sehr in die Breite gegangen – also ließ ich ihn noch ein paar weitere Male gehen und faltete ihn immer wieder (nach ca. 60 Minuten Ruhen den Teig falten – das ganze dreimal wiederholen) . Dadurch bekommt der Teig eine festere Konsistenz und eine straffe Oberfläche.

Habe den Teig in zwei Mini-Kastenformen gefüllt und die Oberfläche eingeschnitten – einmal längs und einmal schräg versetzt.

Im vorgeheizten Backofen ließ ich die Brote für ca. 10 Minuten bei 250 Grad backen und anschließend weitere 10 Minuten bei 180 Grad.
IMG_2002

Ich werde das Brot in den nächsten Tagen erneut backen und ein entsprechendes Rezept hochladen – die Angaben im Beitrag sind aus dem Gedächtnis abgerufen und können nicht genau sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s